Hanna Schygulla: Es geht nur mit Humor

Auch mit 80 zieht sie noch die Blicke auf sich: Jetzt wurde Hanna Schygulla für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. (über highgloss.de)
Auch mit 80 zieht sie noch die Blicke auf sich: Jetzt wurde Hanna Schygulla für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. (über highgloss.de)

Als sie vergangene Woche beim 74. Deutschen Filmpreis die Ehren-Lola für ihr Lebenswerk bekam, sorgte Hanna Schygulla direkt für Lacher beim Publikum. Bei ihrer Dankesrede war der Mikrofonständer zu tief eingestellt für die Filmikone und sie scherzte: „Ich bin ja eh schon ein bisschen gebeugt, aber doch nicht so.“

Das zeigt einmal mehr die Einstellung der 80-Jährigen zum Älterwerden. „Das Alter ist eigentlich nur mit Humor zu ertragen“, sagte sie kürzlich schon im Interview mit dem „Stern“-Magazin. Doch letztlich sei das Alter gar nicht so schlimm. „Es gibt einfach immer viel zu überwinden. Aber es gelingt mir jeden Tag besser, mich an dem, was ist, zu freuen.“

Erfreuen kann sich die Schauspielerin schon an ihrem erfüllten Leben. In den 70ern wurde sie durch Regie-Genie Rainer Werner Fassbinder (†37) berühmt, dessen filmisches Werk sie entscheidend mitprägte. Bis heute arbeitet sie mit Topregisseuren wie Fatih Akin und François Ozon zusammen und spielte zuletzt erst im frisch oscarprämierten Film „Poor Things“.

Auch privat ging es bei ihr bewegt zu. Die Schygulla lebte mit Männern und Frauen zusammen, wohnte in München, in der bayerischen Provinz, in Paris und jetzt in Berlin. Tolle Frau – wir hoffen, weiterhin viel von ihr zu sehen!

Anzeige

Über Redaktion von cozmo news 2746 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion der cozmo news

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.