Verteidigungsministerium sieht sich bei Mali-Abzug im Zeitplan

Bundeswehr-Soldat (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)
Bundeswehr-Soldat (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)

Die Bundesregierung sieht sich beim Abzug der Bundeswehr aus Mali im Zeitplan. „Mitte Dezember würde ich jetzt nicht so eng begrenzen, aber wir sind im Plan“, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Montag in Berlin.

Man habe vor Ort in Gao noch etwa 160 und im nigrischen Niamey noch etwa 120 Menschen und sei „guter Hoffnung“, dass man demnächst auch mitteilen könne, wann der letzte Soldat die Gegend verlassen haben werde.

Den Hub in Niamey könne man derzeit aufgrund der Beschränkungen, die von der Regierung dort auferlegt worden seien, nicht aktiv nutzen: „Wir bemühen uns aber darum, dieses zu lösen, denn dort steht noch einiges Material.“ Das müsse auch noch transportiert werden, nachdem die letzten Soldaten Mali verlassen haben, so der Sprecher.

Copyright

Anzeige

Über Redaktion von cozmo news 2772 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion der cozmo news

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.