Umfrage: Deutsche bei Meinung über Söder gespalten

Markus Söder (über Bayerische Staatskanzlei)
Markus Söder (über Bayerische Staatskanzlei)

CSU-Chef Markus Söder hat wie kaum ein anderer Spitzenpolitiker ein gespaltenes Image in der Bevölkerung. 64 Prozent der Deutschen halten ihn für führungsstark, aber nur 29 Prozent für vertrauenswürdig, wie aus einer Forsa-Umfrage im Auftrag des „Sterns“ hervorgeht. Demnach sagen 65 Prozent der Deutschen, dass Söder verständlich redet, trotzdem finden ihn nur 34 Prozent sympathisch.

49 Prozent schätzen ihn als kompetent ein und 47 Prozent meinen, dass er wisse, was die Menschen bewege. Im Vergleich zu früheren Umfragen zu anderen Spitzenpolitikern fallen die Ergebnisse für Söder bei den meisten Eigenschaften überdurchschnittlich gut aus: CDU-Chef Friedrich Merz etwa erreichte beim Kriterium Führungsstärke nur 46 Prozent, Kanzler Olaf Scholz (SPD) gar nur 23 Prozent. Bei der Vertrauenswürdigkeit allerdings bekam nur FDP-Chef Christian Lindner eine schlechtere Bewertung.

Die größten Zweifel an Söder haben die Anhänger der Grünen: Lediglich sieben Prozent halten ihn für vertrauenswürdig. Kurz vor der Landtagswahl am 8. Oktober sind die Zahlen für Bayern besonders interessant: Sie fallen durchgängig besser aus als die bundesweiten Ergebnisse. Danach halten etwa 81 Prozent der Bayern Söder für führungsstark und 68 Prozent für kompetent.

Am größten ist die Diskrepanz bei der Vertrauenswürdigkeit: 55 Prozent der Einwohner des Freistaats halten ihren Ministerpräsidenten für vertrauenswürdig – 26 Prozentpunkte mehr als im Bund. Die Daten wurden am 14. und 15. September erhoben. Datenbasis: 1.250 Befragte, darunter 400 in Bayern.

Copyright

Anzeige

Über Redaktion von cozmo news 2746 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion der cozmo news

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.