Zahl der Toten auf Maui steigt auf 111 – Rund 1.000 Vermisste

Strand von Maui (über cozmo news)
Strand von Maui (über cozmo news)

Die Zahl der Toten infolge der Waldbrände auf der hawaiianischen Insel Maui ist auf 111 gestiegen. Das teilten die örtlichen Behörden am Donnerstag mit. Sie erwarten, dass die Zahl weiter steigt, nachdem immer noch rund 1.000 Menschen vermisst werden.

Die Waldbrände sind damit die tödlichsten Waldbrände in den USA seit 1918. Über 2.700 Gebäude und Wohnungen wurden zerstört. Versicherungsunternehmen rechnen mit einem versicherten Sachschaden von 3,2 Milliarden Dollar, die University of Hawaii rechnet gar mit 5,5 Milliarden Dollar, die für den Wiederaufbau benötigt würden. Die Brandursache steht bislang noch nicht fest.

Als möglicher Auslöser wird ein Baum gehandelt, der auf eine Stromleitung gestürzt ist, wie Aufnahmen von Sicherheitskameras zeigen. Experten gehen davon aus, dass die Auswirkungen der Erderhitzung, wie beispielsweise geringere Niederschläge auf der Insel, zum Ausmaß der Brände beigetragen haben. Wie das Weiße Haus am Mittwoch mitteilte, wollen US-Präsident Joe Biden und seine Frau Jill am Montag Ersthelfer, Überlebende und Regierungsvertreter treffen.

Copyright

Anzeige

Über Redaktion von cozmo news 2716 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion der cozmo news

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.