Formel 1: Verstappen auch bei Heimrennen in Zandvoort erfolgreich

Max Verstappen / Red Bull (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)
Max Verstappen / Red Bull (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)

Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat seine Siegesserie fortgesetzt und auch das Formel-1-Rennen in den Niederlanden gewonnen. Der WM-Führende fuhr am Sonntag bei seinem Heimrennen in Zandvoort vor Fernando Alonso (Aston Martin) und Pierre Gasly (Alpine) aufs Podium. Mit seinem neunten Sieg in Folge stellte der Niederländer einen Rekord von Sebastian Vettel ein.

Für Red Bull ist es der 14. Erfolg in Serie. Wirklich gefährlich hätte für Verstappen am Sonntag nur der Regen werden können. Zahlreiche Fahrer, darunter auch der Titelverteidiger, entschieden sich wegen der nassen Fahrbahn bereits früh für Intermediates.

Verstappen konnte sich nach seinem Stopp aber schnell wieder vorarbeiten. Ein Unfall von Logan Sargeant (Williams) sorgte in der 16. Runde schließlich für eine Safety-Car-Phase, die wiederum einige Fahrer für einen Abstecher in die Boxengasse nutzten. Im weiteren Rennverlauf spielte dann Regen lange keine große Rolle, bis es in der Schlussphase dann doch noch einmal zu heftigen Niederschlägen kam.

Am Sieg von Verstappen änderte das aber nichts mehr, zumal das Rennen wenige Runden vor Schluss mit der roten Flagge unterbrochen wurde. Zuvor waren die Fahrer reihenweise abgeflogen. Nach dem Restart gab es kaum noch Veränderungen in den letzten Runden.

Auf den Punkterängen hinter dem Podium landeten am Sonntag Sergio Pérez (Red Bull), Carlos Sainz (Ferrari), Lewis Hamilton (Mercedes), Lando Norris (McLaren) und Alex Albon (Williams). Oscar Piastri (McLaren) holte auf Rang neun zwei Punkte für die WM-Wertung, Esteban Ocon (Alpine) auf dem zehnten Platz einen Punkt. Der einzige deutsche Pilot Nico Hülkenberg (Haas) landete in den Niederlanden auf dem zwölften Rang.

Das nächste Rennen findet in einer Woche in Monza statt.

Copyright

Anzeige

Über Redaktion von cozmo news 2730 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion der cozmo news

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.