Dröge hält Russland-Sanktionen weiter für richtiges Mittel

Kreml (über cozmo news)
Kreml (über cozmo news)

Grünen-Fraktionschefin Katharina Dröge hält die wirtschaftlichen Sanktionen gegenüber Russland weiterhin für das richtige Mittel, auch wenn sie sich einen schnelleren Effekt gewünscht hätte. Es sei bei einer so großen Volkswirtschaft nicht unwahrscheinlich, dass Sanktionen erst mit einiger Zeit ihre volle Wirkung entfalten, sagte Dröge am Donnerstag den Sendern RTL und ntv. „Die Sanktionen üben Druck aus, auch auf Russland üben sie jetzt schon Druck aus.“

Aber sie könnten nicht so als Instrument gewertet werden, dass sofort effektiv ein Krieg beendet würde. „Natürlich hätten wir uns gewünscht, dass sie noch heftiger, noch schneller wirken, aber durch insbesondere Rohstoffexporte konnte Russland sich auch erst mal ein Stück weit stabilisieren“, so Dröge. Zudem seien die Wirtschaftssanktionen auch politisch ein wichtiges Signal.

Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hatte sich zuletzt enttäuscht über die Wirkung der Sanktionen geäußert.

Copyright

Anzeige

Über Redaktion von cozmo news 2664 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion der cozmo news

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.