Bafin ermittelt zu Digitalwährung Worldcoin

Worldcoin-App - Bild: Worldcoin
Worldcoin-App - Bild: Worldcoin

Die Finanzaufsicht Bafin hat Untersuchungen zu der Digitalwährung Worldcoin eingeleitet. „Die Bafin ermittelt“, sagte eine Sprecherin dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe). Die Behörde äußere sich jedoch generell nicht zu Details laufender Verfahren.

Die Kryptowährung war am 24. Juli gestartet. „Wir beobachten die Aktivitäten von Worldcoin“, sagte die Bafin-Sprecherin. „Wendet sich ein Unternehmen ohne die notwendige Erlaubnis an den deutschen Markt, beispielsweise mit einer Webseite oder App in deutscher Sprache, gehen wir dem nach.“

Ob Worldcoin jedoch vor dem Start eine Lizenz gebraucht hätte, blieb zunächst unklar. Hinter Worldcoin steht der Chef des KI-Start-ups OpenAI aus San Francisco, Sam Altman. Das Projekt wird von der in San Francisco, Berlin und Erlangen ansässigen Firma Tools for Humanity vorangetrieben.

Eine Unternehmenssprecherin sagte, die Firma handle verantwortungsvoll und halte sich an alle geltenden Gesetze und Regeln.

Copyright

Anzeige

Über Redaktion von cozmo news 2664 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion der cozmo news

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.