2. Bundesliga: HSV gegen Karlsruhe unentschieden

Fußbälle (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)
Fußbälle (Archiv) (über dts Nachrichtenagentur)

Zum Abschluss des zweiten Spieltags der neuen Zweitliga-Saison haben sich der Karlsruher SC und der Hamburger SV mit einem 2:2 getrennt. Zunächst war es am Sonntag der KSC, der in der 14. Minute durch einen Treffer von Fabian Schleusener in Führung ging. Danach kam der HSV zwar nach und nach besser ins Spiel, ließ aber mehrere Chancen zum Ausgleich liegen.

Auch die Hausherren konnten vor der Pause nicht weiter erhöhen. In der zweiten Hälfte brachte letztlich ein direkt verwandelter Freistoß die Gäste zurück in die Partie: László Bénes zirkelt den Ball in der 61. Minute über die Mauer ins obere rechte Eck. Danach war der Knoten offenbar geplatzt, denn Robert Glatzel traf nur vier Minuten später zur Führung der Hamburger.

Im Anschluss mussten die Gäste lange zittern, da ihnen kein weiteres Tor gelang – den Sieg konnten sie schließlich nicht über die Zeit verteidigen, weil Budu Zivzivadze in der fünften Minute der Nachspielzeit doch noch den Ausgleich für den KSC erzielte.

Für Karlsruhe geht es am Freitag in der ersten Runde des DFB-Pokals beim 1. FC Saarbrücken weiter, der HSV trifft im Pokal am kommenden Sonntag auf Rot-Weiss Essen. Die Ergebnisse der Parallelbegegnungen vom Sonntagnachmittag: 1. FC Magdeburg – Eintracht Braunschweig 2:1, 1. FC Nürnberg – Hannover 96 2:2.

Copyright
cozmo news | Quelle: dts Nachrichtenagentur
Nutzungsrechte erwerben?

Anzeige

Über Redaktion von cozmo news 2716 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion der cozmo news

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.